MediAtion – damit die verflossene Beziehung ihre Würde behält

Alles hat einen Anfang – und ein Ende, heißt es. Alles? Ja, die materiellen Dinge um uns herum, unser Körper, da ist es offensichtlich, dass alles anfängt und wieder endet. Das Fahrrad oder das Auto, das wir fahren, das Haus, in dem wir leben, diese Dinge werden irgendwann gebaut und sie werden irgendwann verschrottet, abgerissen, entsorgt. Aus, Ende, vorbei. Sie haben ihren Zweck erfüllt.

Und Beziehungen?

Haben Beziehungen auch ein zwangsläufiges Ende?

Ja und nein, würde der amerikanische Arzt und Coach Ron Smothermon wohl antworten.

Ja, weil auch eine Beziehung irgendwann ihren Zweck erfüllt haben kann, sofern die Beteiligten nicht einen neuen (er-)finden.

Und nein – auf diesen Gedanken möchte ich deine Aufmerksamkeit besonders lenken – Beziehungen enden nicht, sie ändern nur ihre Form.

Das ist enorm bedeutsam:

Eine Beziehung endet nicht!

Das ist ganz besonders bedeutsam, wenn du gerade mit Trennung zu tun hast, gewollt oder ungewollt – und ihr was zu trennen habt.

Euch voneinander und vielleicht noch einiges andere.

Vielleicht habt ihr Kinder, vielleicht gemeinsamen Besitz.

Das sind schwere Zeiten, weil es die unnachgiebige Forderung des Lebens ist, sich auf Veränderung einzulassen.

Eure Beziehung wird anders werden, sie wird ihre Form verändern.
Aber sie wird nicht enden !! !! !!

Und deshalb ist es so wichtig für dich und deine Zukunft, wie du aus deiner bisherigen Beziehung heraus gehst.

Am besten als ein Mensch, der lieben möchte.

Ein Mensch, der sich offen und herzlich auf jemanden beziehen, sein Leben mit jemandem teilen möchte.

Der seine Kraft nicht in Grabenkämpfen und Rosenkrieg vergeudest.

Der dieser sich verändernden Verbindung ihre Würde und ihre Schönheit lässt.

Weil die Beziehung ja nicht endet.

Auch wenn ihr kein Paar mehr seid, nicht mehr zusammen wohnt, nicht mehr miteinander ins Bett geht, nicht mehr Händchen haltend durch den Park schlendert, euch keine romantischen Versprechen mehr gebt.

Wie willst du, dass diese Beziehung in deine ganz private Lebensgeschichte eingeht?

Was willst du in 20 Jahren über diese Beziehung denken und empfinden?

Lass dich unterstützen, beispielsweise von deinem Mediator.

Mediation ist die professionelle Vermittlung in Konfliktsituationen.

Die allparteiliche Haltung eines Mediators hilft dir und deinem (bisherigen) Liebespartner, emotionale Stromschnellen zu durchschiffen, immer wieder ruhigeres Fahrwasser zu erreichen, sich verheddernde Schlingpflanzen zu entfernen.

So findet ihr langsam und herzvoll Vereinbarungen, die ihr beide leben wollt.

Du machst dir und allen anderen Beteiligten ein ganz ganz großes Geschenk!

Weiter unten findest du einen kurzen Artikel, was du unter finanziellen Gesichtspunkten davon haben kannst. Es geht zwar um Konflikte und deren Konsequenzen in der Wirtschaft, das Prinzip kannst du aber 1:1 auf deine Beziehung anwenden.

Vermittlung im Konflikt lohnt sich in materiellen wie in emotionalen Dingen.

Wenn du Fragen hast, hinterlasse unten einen Kommentar oder schicke mir eine E-Mail. Ich antworte so bald wie möglich.

MediAtion statt Prozess: Wirtschaft spart Millionen

Unternehmen könnten Millionen einsparen, indem Gerichtsprozesse bewusst vermieden und Rechtsstreits durch Mediationen einvernehmlich beigelegt werden, berichtet pressetext.de. Eine erfolgreiche Vermittlung bei einem Streitwert von fünf Millionen Euro spare rund 80 Prozent der sonst üblich anfallenden Verfahrenskosten ein. Trotz der Vorteile einer solchen Konflikthilfe ließen aber viele Unternehmen noch immer Schiedsgerichte in Streitigkeiten eingreifen (…). Die Zurückhaltung liege auch im aktuellen System der Vergütung von Rechtsanwälten, die vor allem dann verdienen, wenn Streitigkeiten vor Gericht gehen. “In der Folge empfehlen sie nicht selten früh Gerichtsprozesse und schenken der Mediation nur wenig Beachtung”,so pressetext.de.

Streit online beilegen

Der Blick in die Zukunft zeige eine Entwicklung in Richtung Online-Konfliktlösung. Bereits heute setzten viele junge Unternehmen wie zum Beispiel die eBay-Ausgründung Modria auf die Digitalisierung von Verhandlungen und spare damit Zeit- und Reisekosten. Auch die EU habe das Potenzial erkannt. Einer neuen Richtlinie nach müssten alle EU-Mitgliedsstaaten ab 2015 flächendeckend Online-Streitbeilegungssysteme ermöglichen.

Quelle: http://www.pressetext.com/news/20131008004

Menü