Du willst Liebeskummer überwinden? Dann sei vorsichtig beim Dichten

liebeskummer überwinden

Zurückhaltung ist angesagt, wenn du deinen Liebeskummer überwinden willst. Vielleicht sogar Argwohn. Wenigstens gesunde Skepsis. Wenn du entschlossen deinen Liebeskummer überwinden willst, dann sind z.B. Liebesgedichte ein heikles Thema. Vor allem selbst geschriebene.

Ja, einerseits sind Gedichte eine feine Möglichkeit, sich mit Kummer auf kreative Art auseinanderzusetzen. Andererseits haben diese Verse oft so einen dermaßen starken Sog, dich noch tiefer in den Sumpf des Leidens zu ziehen, anstatt zu helfen. Kennst du das?

Hier kommen drei Beispiele, warum ich finde, dass das Dichten so eine haarig-happig-gewagt-geladene Sache sein kann:

Liebeskummer überwinden – erster Versuch

„Glück und Lebensfreude eingefangen
Als deine ersten Worte erklangen
Schmetterlinge im Bauch
Und ich merk wie sehr ich dich brauch

Niemehr ohne dich
Bitte küsse mich
Ich schweb nun auf Wolke sieben
Nur dich vergöttern, nur dich lieben.“

Mhhhhh … tja … also … „Niemehr ohne dich … nur dich vergöttern“ … na gut. Lassen wir es dabei. Wenn du mehr lesen willst: Die Autorin hat ihr Werk der Plattform „Die Gedichteschreiber“ anvertraut. Eine Seite für Selbstgeschriebenes. Und die ist knallvoll. Zum Beispiel mit dem hier:

Liebeskummer überwinden – die Zweite

„Wahrheit, Weisheit, Treue,
Gefühl, Liebe, Zuneigung.
Tiefe, Leere, Reue,
Schmerz, Hass, Verzweifelung.“

Oha … tut das nicht auch der Verfasserin weh?
Kann das gute Dienste leisten beim Liebeskummer überwinden?
Ich bin gespannt auf deinen Kommentar unter dem Beitrag.
Man kann aber auch noch einen drauf setzen:

Liebeskummer überwinden – Nummer drei

„Meine Sonne ist verschwunden,
jetzt liege ich hier im Dunkeln,
und sehne mich nach ihr!

Wie konnte ich sie nur gehen lassen???
Ich habe mich doch so an sie geklammert,
bis zur letzten Sekunde!

Doch sie war zu weit entfernt,
wurde weggezogen von mir,
ich hatte keine Chance!“

 

Er hat sich so an sie geklammert… Eben!

Es ist das drängende Gefühl von Mangel, das uns veranlasst, solche Zeilen zu schreiben – und  als Ausdruck von Liebe zu verstehen.

Wir haben das alle schon getan, vermute ich. Mir jedenfalls sind diese morastigen Sümpfe nicht unbekannt. Die innere Angst zu verarmen – oder gar zu sterben – ist unglaublich mächtig.

Voraussetzung für dieses Mangelempfinden ist, dass wir unser Ich und die Welt voneinander getrennt erleben. Wir halten beides für dimensionen, die nur durch Erwerbs- und Tauschbeziehungen miteinander verbunden sind. In meinem Buch „Ich liebe dich gerade – Erwachsen werden in Liebesdingen“ gehe ich auf dieses Thema ausführlich ein.

Um es ganz klar zu machen:
Ich sage nicht, flammende Texte zu schreiben sei affig oder überflüssig oder unnütz.

Im Gegenteil, um Liebeskummer überwinden zu helfen können sie ein großartiges Ventil sein.

Nur aufpassen sollten wir, dass wir über das Schreiben nicht in selbstmitleidigen Geschichten versinken. Wie es mir immer wieder mal passiert ist.

Und – natürlich – gibt es auch die andere Seite der Medaille.
Der große Dichter Kahlil Gibran hat dafür folgende Worte gefunden: „Sorge, Kummer und glückliche Pein bringen die Dichtung hervor, die das Herz erleichtert.“ [Barbara Young, „Kahlil Gibran – Die Biographie“, Aquamarin Verlag]

Was schlägst DU vor?
Was hilft uns, Liebeskummer zu überwinden?

Schreibe deine Gedanken unten ins Kommentarfeld.

 

Du hilfst mir sehr, wenn du diesen Beitrag mit deinen Kontakten teilst.
Vielen Dank!

ebook-gratis-kapitel

Lass dich anregen…

  • wie du Verwicklungen in der Liebe lockern und lösen kannst
  • wie du Schritt für Schritt klärst, was dir wirklich wirklich wichtig ist und
  • wie du (Liebes-) Kummer in Kraft wandelst

Hol dir ein GRATIS-Kapitel aus meinem Buch „Ich liebe dich gerade“. Einfach Mailadresse eintragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.